Posts mit dem Label Shell werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Shell werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 11. Februar 2016

Mails im Terminal mit Alpine

Ein sehr schönes Programm auf meinem Mailserver ist "Alpine", welches mir erlaubt direkt vom Server aus eMails zu lesen und zu beantworten. Man benötigt lediglich einen SSH oder Telnet Zugriff.
(Man umgeht sogar die Zensur mancher Länder beim Mailversand über Port 25).



Alpine ist mittels apt-get schnell installiert:
apt-get install alpine

Anschließend kann man das Programm direkt aufrufen und unter dem Punkt "Setup" einstellen.

Da das Programm bei mir direkt auf dem Mailserver läuft, wird auch die Inbox des aufrufenden Benutzers gleich verwendet. (Diese wird ja per Fetchmail mit Mails gefüllt)
Unter SMTP Server habe ich die lokale IP des Servers eingetragen, sowie TLS und den Benutzername.
Der String für SMTP lautet:
192.168.178.39/tls/user=andre

Die "User Domain" musste auch entsprechend gesetzt werden. Den Rest habe ich bei den Ausgangswerten belassen.

Donnerstag, 24. September 2015

Dreimal TOP

Heute möchte ich drei Programme der Familie "Top" vorstellen.
Wenn man sich einen Überblick über die Systemlast bilden will, kommt man mit "ps -A" nicht wirklich weiter. Welcher Prozess verbraucht welche Resourcen.
Hier kommt Top und die Verwandten ins Spiel.


"TOP", einfach, gut und auf jedem System vorhanden. Egal ob Debian, Ubuntu oder ein anderes Linux, Top steht überall zur Verfügung. Es ermöglicht auch unter hoher Last einen raschen Blick auf das System.






"HTOP" ist der grosse Bruder von Top und in der Bedienung etwas an den "midnight commander".
Mit diesem Programm, kann man schnell die Priorität ändern, Prozesse beenden und so weiter.
Unter Ubuntu muss dieses Programm per Hand nachinstalliert werden:
apt-get install htop






"ATOP" ist der ganz grosse Bruder von Top und ermöglicht einen sehr tiefen Blick in das System. Mehr zum debugging geeignet, muss man dieses Programm auch unter Ubuntu nachinstallieren:
apt-get install atop






Bedienung von "top":

Bereits beim Start kann man angeben ob "ruhende Prozesse" ausgeblendet
werden sollen. Hier übergibt man dann das Parameter -i.
top -i

Im laufenden Betrieb sind folgende Hotkeys interessant:
H -> zeigt Hilfeseite
P -> sortiert nach CPU Last
M -> Sortiert nach Speicherverbrauch
T -> Sortiert nach Alter
q -> Beendet top


Bedienung von "htop"

Auch Top hat einige sinnvolle Startparameter:
htop --no-color  -> ohne Farbe starten
htop --user=andre  -> Nur Prozesse vom Benutzer "andre"

Im laufenden Betrieb sind folgende Hotkeys interessant:

F7 -> Nice Wert des gewählten Prozesses verringern
F8 -> Nice Wert des gewählten Prozesses erhöhen
q -> Beendet htop
F9 oder
k -> Beendet einen Prozess
SHIFT + P -> Prozesse nach CPU Last sortieren
SHIFT + M -> Prozesse nach Speichernutzung sortieren
F4 -> Nach Name filtern