Montag, 27. Juli 2015

Postfix und Dänemark

Heute mal ein interessanter Titel.
Was hat Postfix mit Dänemark zu tun.

Zur Zeit bin ich in Dänemark, und kann keine Mails über meinen Ubuntu Mailserver auf Postfix-Basis senden.
Der Grund liegt nicht bei Postfix.
Dort ist alles OK, auch das Log-Dateien durchsuchen brachte kein Ergebnis, denn:
Der Provider in Dänemark blockiert Port 25,
den ich zum senden benötige. Das eMail vom Smartphone zeigte nur das es nicht senden kann.
Da aber keine Verbindung zustande kam, war auch nichts in den Log Dateien.

Den Fehler korrigieren und einem korrekten Port zuweisen mache ich ein anderes mal.
Obwohl in Deutschland, bzw bei meinen Providern Port 25 funktioniert ist es wohl nicht der richtige Weg....

Mittwoch, 22. Juli 2015

Outlook an Ubuntu 14.04 Server anbinden

Nach der Migration aller Arbeitsplätze auf Thunderbird/Lightning ist nun die Situation leicht verändert und der Bedarf, das einige Arbeitsplätze mittels Outlook an den Linux Server angebunden werden.

Daher möchte ich hier kurz berichten, wie ich die Anbindung durchgeführt habe falls es noch weitere Interessenten für solch eine Konstruktion gibt....

Auf dem Server ist Ubuntu 14.04 installiert, mit den Standart-Paketquellen.
Für den Mailserver nutze ich Postfix, Dovecot, Fetchmail und der Kalender/Adressbuch wird von Davical bedient.
Installation des Mail und Kalenderservers in meinem Wiki:
 Wiki auf www.nitschke-marl.de

Um den Ubuntu Mailserver nutzen zu können mittels IMAP benötigt man
mindestens Outlook 2013. Für den Kalender und Adressbuch noch ein Plugin der Firma EVO.
Man kann es hier beziehen: EVO Plugin

Nach der Outlook Installation und Eingabe der IMAP Daten muss man die
Installationsroutine von EVO ausführen. Anschliessend gibt es bei Outlook
den Ribbon "Evo" unter dem man auch Einstellungen Vornehmen kann.

Um den Kalender korrekt anzubinden benötigt man folgende Angaben:

Calendar URL: http://1.1.1.1/davical/caldav.php/user/calendar/
Task URL: http://1.1.1.1/davical/caldav.php/user/calendar/


Und für das Adressbuch folgende Daten:

Adressbook URL: http://1.1.1.1/davical/caldav.php/user/addresses/

Dadurch ist es möglich mit dem Outlook nicht nur Mails sondern auch Termine und Kontake über mehrere Rechner hinweg zu verwalten.
Selbst eine Anbindung mittels Android Smartphone oder iPhone ist möglich.
Auf allen Geräten ist stets der gleiche Datenstand.


Links:
Anleitung zu Outlook im Wiki
Anleitung zum Mailserver im Wiki
Anleitung zu Davical im Wiki

Unperfekthaus

Ich kann nur sagen es lohnt sich.
Es loht sich immer wieder den Linux
Stammtisch im Unperfekthaus Essen zu
besuchen.

Unter dem Terminplan findet sich bestimmt auch
eine Gruppe die euch interessiert
Termine

Donnerstag, 9. Juli 2015

Linuxabend im Unperfekthaus

Jeden Donnerstag treffen sich die Linux - User im Unperfekthaus
in Essen.

http://www.unperfekthaus.de/

Nächsten Donnerstag werde ich versuchen auch mal dort zu sein.
Es währe sehr interessant wenn sich noch weitere Linux/Ubuntu Nutzer finden die auch daran Interesse haben.
Wer an dem Tag ein Notebook mit Linux mitbringt zahlt keinen Eintritt.

Dienstag, 7. Juli 2015

ICQ unter 15.04 mit Empathy

Auf meinen Ubuntu 15.04 Rechner möchte ich hier ICQ nutzen.
Da Empathy das von Haus aus nicht mehr unterstützt wollte ich das
Plugin "account-plugin-icq" installieren.
ein einfaches

apt-get install account-plugin-icq

führte nicht zum Erfolg weil Abhängigkeiten nicht erfüllt sind. Ich vermute jetzt
mal grob das die installierte Empathy Version die falsche ist. Da Empathy grade läuft wollte ich auch nicht das komplette Paket wechseln.

Die Lösung ist nicht die eleganteste, aber funktional:

Ich lade das Paket von 14.04  herunter von dieser Seite:
http://packages.ubuntu.com/trusty-updates/gnome/account-plugin-icq
und habe es dann per Hand über dpkg -i installiert:

dpkg -i account-plugin-icq_3.8.6-0ubuntu9.2_amd64.deb

Die Version kommt mit dem installierten Empathy zurecht, ich muss es nichtmals beenden und kann anschliessend sofort das ICQ Konto hinzufügen.



Sonntag, 5. Juli 2015

minidlna mit Ubuntu 12.04 Server

Eine kleine Anleitung wie man einen MiniDLNA Server auf Ubuntu 12.04 nutzt.
Damit kann ich schnell Musik im ganzen Haus für alle Nutzbar machen.

Installiert mit:

apt-get install minidlna

dann habe ich die /etc/minidlna.conf
bearbeitet und folgende Werte angepasst:

network_interface=eth0
media_dir=/var/lib/minidlna
media_dir=A,/var/lib/minidlna
friendly_name=My DLNA Server

db_dir=/var/cache/minidlna

Und folgende Befehle ausgeführt:

mkdir /var/cache/minidlna
chown minidlna:minidlna /var/cache/minidlna


Anschliessend habe ich die Musik in /var/lib/minidlna kopiert
und konnte nun mit Android auf die Daten zugreifen.